Eine der Guten – Geschenke mit Sinn

Notizheft "Mein tolles neues Lebens"

Notizheft „Mein tolles neues Lebens“

„Eine der Guten“ – der Name allein vermittelt schon gleich ein gutes Gefühl, wie ich finde. Schließlich unterstützt man „die Guten“ doch besonders gern! Erst Recht, wenn sie uns so zauberhafte Produkte bescheren, wie zum Beispiel die „Bücher mit Sinn“, die ich schon oft an Freunde verschenkt habe. Eines dieser Kalender-Tagebücher trägt den Titel „Mein tolles neues Leben“, das es übrigens auch in der Kindervariante („Mein tolles neues Kinderleben“) gibt. Es bietet nicht nur viel Platz für persönliche Notizen, sondern überrascht auch mit kleinen, liebevollen Wochenaufgaben wie beispielsweise dieser hier:

„Schreibe drei Menschen, die Du liebst, eine Karte und verschicke sie mit der Post. Auch wenn sie im gleichen Haus wohnen sollten.“

Foto: "Mein tolles neues Kinderleben"

Foto: „Mein tolles neues Kinderleben“

Ich für meinen Teil finde ja auch den „Wut-Weg-Block – 5 Schritte zur besseren Seelenhygiene“ sehr reizvoll! Oder auch den „Mach-doch-mal-Block“, auf dem man verschiedenste Sachen ankreuzen kann wie zum Beispiel: „Mach doch mal…die Mundwinkel nach oben“ oder „…den Klodeckel runter“ oder „…deinen Traum war“.

"Mach doch mal" Block

„Mach doch mal“ Block

Sowohl die Bücher, als auch die Blöcke, Postkarten und Poster sind CO2 neutral sowie aus Recycling- oder FSC-Papier hergestellt. Als Geburts- oder Taufgeschenke finde ich diese hier auch sehr schön:

Foto: "Baby Diary" & "Personalisierbares Familienbild"

Foto: „Baby Diary“ & „Personalisierbares Familienbild“

Ausgedacht hat sich diese ganzen wunderbaren Bücher, Kalender, Poster, Postkarten & Co. Mama und Illustratorin Sabrina Tibourtine. Von ihrem kleinen Laden in Köln-Nippes aus kreiert sie all diese herrlichen Dinge, mit der sie die Welt ein bisschen besser machen will:

„Meine Bücher und Drucke sind als Lebensbegleiter gedacht, und als solche – das höre ich immer wieder – bewirken sie oft kleine (oder große!) schöne Veränderungen im Leben vieler netter Menschen. Das macht mich superstolz und gibt mir den Ansporn, mir weitere Dinge für ein besseres Leben auszudenken“, so Sabrina.

Sehr sympathisch finde ich auch diese Aussage von ihr:

„Der Name EINE DER GUTEN kam 2006 in einem Düsseldorfer Café in meinen Kopf geschossen und biss sich fest. Ich stehe zwar nicht sonderlich auf Comics, aber mir gefiel die Vorstellung, mit meinen Büchern gegen das Schlechte, also die spitzen Pfeile und Unebenheiten des Lebens, anzukämpfen. Das Beste daran ist: Man braucht keinen rotblauen Superwoman-Anzug. Ich bin mir auch ziemlich sicher, dass ich darin relativ bescheuert aussehen würde.“

Die Produkte von „Eine der Guten“ gibt es sowohl im markeneigenen Onlineshop, als auch bei Dawanda.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s