Camping deluxe

Foto: Whitepod

Foto: Whitepod

Lust auf ein bisschen Luxus? Wie wär‘s dann mal mit einem Besuch im „Whitepod“? Meine lieben Freundinnen vom Eventportal Peaxs.de haben mich auf diese Hammer-Location aufmerksam gemacht und ich war schon beim Anblick der Fotos Feuer und Flamme!

Bei einem Pod handelt es sich um eine Art Hightech-Zelt in Igluform, das in diesem Fall mitten in den Schweizer Alpen steht. Ausgezeichnet mit dem „Responsible Tourism Award 2005 for Innovation“ achtet das moderne Nomaden Camp besonders auf umweltbewussten, naturschonenden Tourismus und ist dabei doch sooooo weit vom herkömmlichen Camping entfernt. Die Zelte verfügen nämlich nicht nur über komfortable Betten und ein voll ausgestattetes Bad, sondern auch über eine Kochstelle sowie eine eigene Terrasse mit atemberaubendem Panorama-Blick. Ferner bietet das angegliederte Restaurant „Les Cerniers“ regionale Küche, unter anderem vegetarisch und Gluten frei. Auf der Sommerkarte habe ich zum Beispiel so lecker klingende Gerichte wie „Quinoa Salat mit Kräutertofu und Käse“ oder „Kräutertofu-Burger mit Gemüse und gemischtem Salat“ entdeckt. Außerdem bietet das Restaurant Picknickkörbe zum Mitnehmen an, die beispielsweise vegetarische Sandwiches, Joghurt, Obst und hausgemachte Brownies beinhalten. Yummie!!

Foto: Whitepod

Foto: Whitepod

 

Foto: Whitepod

Foto: Whitepod

In speziellen Familien-Pods haben bis zu vier Personen Platz. Standard ist ein Doppelbett sowie zwei kleinere Betten für die Kinder. Auch ein Babybettchen ist im Preis inklusive. Ebenfalls kostenlos sind Aktivitäten wie Tischtennis, Federball, Tischkicker, Brettspiele, Filmvorführungen sowie der Spielplatz. Für Mama und Papa bietet das Eco Resort außerdem diverse Wellness-Anwendungen sowie eine Sauna und ein japanisches Bad.

Foto: Whitepod

Foto: Whitepod

Wem das noch nicht reicht, der kann Gleitschirmfliegen gehen, eine runde auf dem Hundeschlitten fahren oder an einer geführten Wanderung teilnehmen. Da die Pods ganzjährig buchbar sind, variiert das Angebot je Jahreszeit natürlich etwas. Hin und wieder gibt’s auch tolle Specials, so wie das aktuelle „Family Escape Angebot“.

Besonders gut gefällt mir das nachhaltige Konzept des Whitepod-Resorts, denn es hat es sich zum Ziel gesetzt die Beziehung zwischen Mensch und Natur zu fördern, ohne dass die Gäste dabei auf modernen Komfort, Unterhaltung, Design und Entspannung verzichten müssen. Eine schwierige Gradwanderung, die dem Whitepod zu gelingen scheint. Und zwar durch viele kleine Schritte, die unter anderem den Strom- und Wasserverbrauch verringern. Zudem werden alle Pods durch Holzöfen beheizt. Das Holz dafür kommt aus den umliegenden Wäldern. Auch das Restaurant bezieht seine Ware von lokalen Erzeugern und bietet ausschließlich saisonale Speisen an. Die Putzmittel sind zu 100 % biologisch abbaubar, der Müll wird getrennt und kompostiert, das Druckerpapier ist FSC zertifiziert, es wird lokales Quellwasser verwendet und und und. Wer es ganz genau wissen möchte: Die ökologischen Grundsätze des Hotels könnt Ihr Euch hier herunterladen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s